CFK Heckanlenkung Gestängeende einkleben

06.06.2019 10:34 | Goblin News & Technik

Eine häufig gestellte Frage lautet: Soll man das Gestängeende aus Stahl besser mit Sekundenkleber oder 5m Epoxi einkleben?
Grundsätzlich ist beides möglich. Wir bevorzugen aufgrund der wesentlich höheren Festigkeit jedoch in jedem Fall die Verwendung von Epoxidharz.

Ohne Grundkenntnisse in Sachen Kleber/Harze und deren Anwendung hilft aber der stärkste Kleber nichts. Wird z.B. das Epoxi beim Zusammenfügen der Teile nach hinten weggeschoben, verhindert dies eine tragfähige Verbindung. An dieser Stelle liegt der einzige Vorteil von Sekundenkleber. Dünnflüssiger Sekundenkleber zieht durch die Kapillarwirkung auch in feine Spalten ein, kann aufgrund der unterschiedlichen Materialien jedoch keine ausgesprochen starke Verbindung eingehen und ist generell äußerst spröde.

Epoxidharz benötigt (je nach verwandtem Produkt) eine gewisse Mindestschichtstärke. Bitte lesen Sie dazu die Produkthinweise des verwendeten Klebstoffes.   
Wird nun z.B. ein Gestänge in ein CFK Rohr eingeklebt, ist auf die Einhaltung dieser Mindestschichtstärke zu achten, denn nur so ist eine tragfähige Verklebung möglich.

Wer nach den Herstellervorgaben vorgeht, wird eine entsprechende Endfestigkeit der Klebestelle erreichen.

Wie sieht das in der Praxis aus?

1. CFK Rohr außen an der Klebstelle fest mit 2 Lagen Klebeband umwickeln.

2. Offenes Ende mit einem Bohrer auf +1/10mm aufbohren.

3. Klebeband wieder entfernen.

4. Das einzuklebende Gestängeende entfetten und mit Schleifpapier P80 oder P40 intensiv anrauhen.

5. Epoxidharz entsprechend der Herstellervorgabe anmachen und um die Viskosität zu senken nötigenfalls kurz mit Föhn anwärmen.

6. Gestängeende in Harz tauchen und mehrmals mit Stopfbewegungen das Harz in das CFK Rohr einbringen, dabei öfters nachfassen.

7. Überschüssiges Harz abwischen und das überstehende Gestängeende mit Klebeband gegen Verrutschen sichern.

8. Harz aushärten lassen und das zur Sicherung verwendete Klebeband abziehen.

 

Auf die oben genannte Weise eingeklebte Gestänge haben sich seit Jahrzehnten bestens bewährt. Mit allen uns bekannten Sekundenklebern ist keine vergleichbar hohe Festigkeit erreichbar. Zudem bleibt eine Verbindung Epoxidharz auch über Jahre hinweg tragfähig und elastisch. Sekundenkleber kann sich bei einer Biegung z.B. aufgrund von Vibrationen schnell lösen.